Entstehung

Danke vielmals für deine Aufmerksamkeit!

Wie jeder andere, habe auch ich irgendwann damit begonnen mich in dem zu Üben was ich nun, im gemeinsamen Training, in der Nelu-Gym Trainingsstätte, weitergeben darf.

Auf der Suche nach einem Hobby, glücklicherweise zur richtigen Zeit am richtigen Ort, bin ich 1999 auf das damals neue und kurze Angebot eines Europameisters aufmerksam geworden, der in der Stadthalle der Kleinstadt Uffenheim, im Landkreis Neustadt a. d. Aisch, die Kunst des Muaythai unterrichtete. Schnell begeistert, hatte ich gleich nach meinem ersten Schnuppertraining den Mitgliedsvertrag unterschrieben und mein Trainingszubehör bestellt. Später unterrichtete einer seiner fortgeschrittenen und im Wettkampf erfahrenen Schüler, die wenigen Teilnehmer, deren Begeisterung dafür erhalten blieb, weiter. Wohin der Weg mich führen sollte oder ich hinwollte, darüber dachte ich nicht nach, nur dass ich mich gerade auf den sich vor mir entfaltenden Weg machen wollte.

2002 machte ich mich nebenberuflich selbstständig und pausierte mit dem Muaythai Training.

2004 führte mich mein Weg zur Tätigkeit als Türsteher. Davon inspiriert, erinnerte ich mich freudig und nahm motiviert das fordernde und aufbauende Muaythai Training wieder auf.

Einige Monate später, durfte ich das Muaythai Training betreuen, das damals in einem Fitnessstudio stattfand. Dabei habe ich festgestellt, dass ich große Freude daran habe auf meine Trainingspartner und Mitmenschen einzugehen und sie aufzubauen. Besonders motivierend ist es gewesen als einer der wettkampfinteressierten Trainingspartner sich gewünscht hat auch von mir in der Ringecke betreut zu werden. So habe ich mich angeboten öfter das Training zu betreuen.

2005 kam ich durch die Tätigkeit als Türsteher nach Schweinfurt. Durch mehrere Gespräche mit unterschiedlichen Menschen während und durch die Arbeit als Türsteher, erkannte ich zum einen die Begeisterung für Muaythai und zum anderen, inspiriert von diesen Gesprächen, den inneren Wunsch die Kunst Muaythai in Schweinfurt zu unterrichten.

Auf der Suche nach passenden Trainingsräumen lernte ich im Juni 2005 Peter Münzberg kennen, damals Inhaber des "Family Fit" in Schweinfurt am Hainig und später des "Fitnesspoint Bergrheinfeld". Nach dem ersten gemeinsamen Gespräch über meinen Wunsch und meine Vorstellung Muaythai zu unterrichten, schenkte er mir sein vollstes Vertrauen und die Möglichkeit, durch seine Räumlichkeiten, meiner Intuition zu folgen und meine Vision einer Muaythai Schule zu verwirklichen. Motiviert von diesem Gespräch habe ich dann jede Möglichkeit genutzt mich mitzuteilen, auf meine Vision aufmerksam zu machen und jedes Wochenende in den Räumlichkeiten von Peter Münzberg trainiert, wofür er mir und allen dafür Interessierten bis zu einem offiziellen Start, welcher dann folgen sollte, keinen müden Cent Miete berechnet hatte.

Dann informierte ich mich beim Verbandspräsidenten des Muaythai Bund Deutschland, Detlef Türnau, über den nächsten Termin um meine Trainerlizenz zu erwerben. Darüber hinaus bekam ich weitere Tipps wie ich auf mein Angebot, Muaythai zu unterrichten, aufmerksam machen und dafür begeistern kann. Die Motivation und Begeisterung für meine Vision sollte Früchte tragen und so haben sich nach und nach immer mehr Teilnehmer anstecken lassen. Nach nur kurzer Zeit trainierten wir mit einer Gruppe von ca. 20 Teilnehmern an einem festen Tag in der Woche. Da mit einem regelmäßigen Training auch verschiedene organisatorische und gerne nachzukommende Aspekte verbunden sind, wurde deutlich, wir dürfen die Trainingsteilnahme verbindlich für beide Seiten regeln.

Am 23.12.2005 unterschrieb der erste Schüler seinen Vertrag mit Nelu-Gym, mit Beginn zum 01.01.2006. Acht weitere Schüler folgten und somit war Nelu-Gym am 01.01.2006, mit seinen ersten neun Mitgliedern, geboren!

Danke jedem Teilnehmer für seine Gedanken, Worte und Taten welche Nelu-Gym begleiten und formen!